Am Montagmittag hat ein 63-jähriger Lkw-Fahrer aus Thüringen bemerkt, dass ein Reifen seines Anhängers brannte. Er hielt mit seinem Gliederzug auf dem Seitenstreifen und versuchte noch selbst zu löschen. Die Feuerwehren aus Trockau und Pegnitz konnten den Brand, der mittlerweile auf den Bauschutt in der Mulde des Anhängers übergegriffen hatte, löschen. Die Fahrbahn in Richtung Berlin musste gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 13 000 Euro. pol