Jährlich wechseln die Präsidenten an der Spitze der Lions Clubs in Deutschland und in aller Welt. So auch im Lions Club Aischgrund, wo der Architekt Fritz Wiesneth für das Amtsjahr 2017/18 die Präsidentschaft übernommen hat.
Der scheidende Präsident Markus Steinbrenner bedankte sich in einer feierlichen Stunde in Höchstadt für die umfangreiche Unterstützung während seiner Amtszeit. Er sei stolz darauf, dass im letzten Jahr soziale Projekte in der Region mit einer Spendensumme von über 15 000 Euro unterstützt werden konnten.
Die Einnahmen wurden unter anderem durch das traditionell im August abgehaltene Benefiz-Golfturnier erzielt, sowie der jährlich stattfindenden Krapfenaktion. Der Erlös aus Letzterer kam einem behinderten Kind in Adelsdorf zugute. Wurde das Amtsjahr von Steinbrenner von Wirtschaftsthemen und Besichtigungen regionaler Unternehmen geprägt, so will der Architekt Fritz Wiesneth seinen Schwerpunkt auf kulturelle und regionale Themen legen.
Auch die zur Tradition gewordene Krapfenaktion soll wieder durchgeführt werden. red