Ehrungen und Neuwahlen prägten die Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Steinrod/Thierach in der Gastwirtschaft "Sauerbrei". Roselinde Reuter bleibt die Vorsitzende, während sich im weiteren Vorstand einige Änderungen ergaben.

Roselinde Reuter erinnerte in ihrem Jahresrückblick des 120 Mitglieder umfassenden Vereines an die Konfirmandenbaumpflanzung, an die Tagesfahrt mit dem Kreisverband nach Weihenstephan und an das Binden der Erntekrone für die Einberger Kirche, wobei die Familien Luthardt, Rosenbauer, Truckenbrodt und Flurschütz das Getreide spendeten und Familie Angermüller die Maiskolben. Das Bankfest erfreute sich großer Beliebtheit, wobei sich aus den Erlösen eine Spende von 1000 Euro für das neue WC am ehemaligen Milchhaus ergab. Reuter dankte der scheidenden Zweiten Vorsitzenden Roswitha Weidner und Kassierin Lucy Niller. Bürgermeister Marco Steiner (FW) bezeichnete den OGV als aktiven und gut aufgestellten Verein, der in liebevoller Kleinarbeit die Stadt unterstütze. Reiner Brückner, stellvertretender Kreisvorsitzender, lobte den Verein: "Hier tut sich was. Ohne diese Vereine würde es in den Orten traurig aussehen." Lothar Weidner