Zur Unterstützung von Familien im Landkreis Haßberge und um einen Beitrag zur Verbesserung der Randzeiten- und Wochenendbetreuung zu leisten, bietet das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Haßfurt unter der Trägerschaft des Baye-rischen Roten Kreuzes den Lehrgang "Babysitter aller Generationen" von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. Oktober, an.

Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag vermitteln Experten Inhalte wie "Erste Hilfe am Kind", "Kinderkrankheiten", "Beschäftigungsmöglichkeiten mit Kindern", "Umgang mit Säuglingen" und "Rechte und Pflichten als Babysitter". Der Bildungspate des Babysitter-Services ist der Kinder- und Jugendarzt Dr. Arman Behdjati-Lindner, dessen Vortrag zu dem Thema "Kinderkrankheiten sowie Kindesentwicklung" ebenfalls Bestandteil des Lehrgangs ist, wie das Mehrgenerationenhaus weiter mitteilte.

Nach dem Lehrgang werden die ausgebildeten Babysitter in die Datenbank des Mehrgenerationenhauses aufgenommen und bei Bedarf an Familien weitervermittelt. So schafft es das Mehrgenerationenhaus im "Betreuungsnetzwerk für alle Generationen" im Rahmen des Familienpakts Bayern, einen wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Landkreis zu leisten und die Familien in ihrem Alltag zu unterstützen.

Der Kurs schließt mit der Diplom-Übergabe ab. Er findet in den Räumen des Mehrgenerationenhauses statt. Es wird ein Mindestalter von 14 Jahren vorausgesetzt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für den Lehrgang wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 60 Euro erhoben. Wer Interesse hat, meldet sich schriftlich oder persönlich im Mehrgenerationenhaus (Rufnummer 09521/9528250, Mail mghhassfurt@kvhassberge.brk.de). red