Einstimmig sprach sich der Gemeinderat für den Abschluss einer Ausbauvereinbarung mit dem Landkreis Kronach aus. Demnach soll die Lehestener Straße in Zusammenwirken mit dem Landkreis ausgebaut werden. Dazu forderte der Landkreis einen Grundsatzbeschluss des Gemeinderates. Der Bürgermeister sprach von Kosten von rund 109 000 Euro, als realistischen Zeitraum nannte er 2019/2020. Michael Hader meinte, dass seitens der Gemeinde entsprechende Vorarbeiten notwendig seien. Einig war man sich auch hinsichtlich der Gehwegabtrennung, welche durchwegs als Niederbord ausgeführt werden soll.