Mit dem Adventsverkauf der Lebenshilfe Erlangen wird es vorweihnachtlich. Besucher finden dort Schönes und Besonderes aus verschiedenen "Werkstätten für Menschen mit Behinderung", darunter auch die Regnitz-Werkstätten. Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) eröffnete den Jubiläums-Verkauf am Montag. Kerzen, Advents- und Weihnachtsartikel, Holzspielsachen, Textilien, Naturwäsche, edle Büro-Utensilien, Keramik und vieles mehr gehören dann bis 5. Dezember zu den angebotenen Artikeln im Rathausfoyer. Geöffnet hat der Adventsverkauf Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.30 Uhr bis 18 Uhr, Mittwoch von 9.30 Uhr bis 16 Uhr, Freitag von 9.30 bis 13 Uhr.

Wie die Stadt Erlangen weiter mitteilt, begann der Adventsverkauf im Foyer der Sparkasse vor 50 Jahren mit einem kleinen Stand. Die Idee dazu hatten Margot Albrecht und Jutta Warko (verstorben). Jahr für Jahr kamen weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen dazu und mehr Werkstätten beteiligten sich mit Ständen. Wegen des Umbaus der Sparkasse zog der Adventsverkauf ins Rathaus-Foyer und ist dort bis heute. red