Läuft es für sie optimal, können die Fußballer der SpVgg Lauter an diesem Samstag (17.30 Uhr) mit einem Auswärtssieg beim RSC Oberhaid (12.) ihr Meisterstück in der Kreisklasse Bamberg, Gruppe 1, machen. Sie brauchen am 26. Spieltag Schützenhilfe der SG ASV Reckendorf/SV RW Gerach (7.), die am Sonntag (15 Uhr) den Verfolger DJK Don Bosco Bamberg III bezwingen muss. Der FC Rentweinsdorf (5.) ist gleichzeitig beim FC Viereth (9.) zu Gast. Eine Stunde zuvor ist die DJK Priegendorf (14.) beim FC Wacker Bamberg (4.) gefordert. Am Samstag (14 Uhr) geht es für den FC Baunach (6.) zum SV Dörfleins II (13.). SV Dörfleins II - FC Baunach Für die Baunacher kommt der Partie keine zu große Bedeutung zu, zumal für sie als Tabellensechster die Saison gelaufen ist. Nicht ganz so gut sieht es für die Dörfleinser aus, die drei Punkte vor der Relegation liegen und Abstiegssorgen haben. RSC Oberhaid - SpVgg Lauter An der Meisterschaft der SpVgg Lauter zweifelt niemand. Beim RSC Oberhaid kann es schon so weit sein. Die Cron-Schützlinge sind wie gewohnt Favorit. Wacker Bamberg - DJK Priegendorf

Um ihre Aufgabe ist die DJK Priegendorf beim FC Wacker Bamberg nicht zu beneiden. Während die Gastgeber mit drei Punkten Rückstand auf Platz 2 den Blick nach oben gerichtet haben, nimmt die DJK den Abstiegsrelegationsplatz ein. SG Reckendorf/Gerach - DJK Don Bosco Bamberg III

Die SG Reckendorf/Gerach hat bisher ein starke Leistung abgeliefert. Auch gegen die Bamberger traut man den Gerber-Schützlingen einiges zu, auch wenn die spielstarken Gäste der Favorit sind und um Platz 2 kämpfen. FC Viereth - FC Rentweinsdorf Minimale Chancen auf Platz 2 hat der FC Rentweinsdorf noch, auch wenn der Abstand bei noch fünf Begegnungen schon sechs Punkte beträgt. Beim FC Viereth sollte ein Sieg herausspringen, zumal es für die Gastgeber auch nicht mehr als eine Pflichtaufgabe ist. di