Die SpVgg Lauter gewinnt das Spitzenspiel der Kreisklasse Bamberg und bleibt damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. FC Wacker Bamberg - SpVgg Lauter 1:2

Es war die erwartet schwere Begegnung für die SpVgg Lauter bei Wacker Bamberg. Die mit viel Einsatz spielenden Gastgeber verlangten der SpVgg alles an Können ab, der knappe Erfolg war bis zum Schluss in Gefahr. Nach starkem Beginn der Hausherren gehörte die erste Hälfte weitgehend den Gästen, die nach einem Doppelschlag von Christoph Schmitt (23.) und Spielertrainer Jonas Cron (25.) 2:0 vorne lag. Die Bamberger gaben sich jedoch keinesfalls geschlagen. Doch reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch Thomas Krümmer (75.). SpVgg Trunstadt - FC Rentweinsdorf 0:1

Die Gäste zeigten sich gegenüber dem letzten Spieltag, als man das Derby gegen Reckendorf/Gerach verloren hatte, deutlich verbessert. Sie strichen die drei Punkte verdientermaßen ein. Das so wichtige Tor für den FC Rentweinsdorf besorgte Spielertrainer Sebastian Derra in der 17. Minute. Im weiteren Verlauf hatten die Gäste weiterhin Feldvorteile und vor allem die besseren Möglichkeiten, doch die Chancenverwertung war zu schlampig. Der FCR musste dadurch bis zum Abpfiff aufpassen, nicht doch noch den Ausgleich zu kassieren.

SC Kemmern - FC Baunach 2:3 Der FC Baunach entschied das Derby verdient für sich. Er lag zwar bis 20 Minuten vor Ende nach Toren von David Görtler (38.) und Murat Basaran (71.) mit 0:2 im Hintertreffen, bewies jedoch trotz des Rückstandes ein tolle Moral und drehten das Spiel innerhalb von sieben Minuten. Die Tore markierten Andreas Altrichter (77.), Simon Jungkunz (79.) und Daniel Feulner (82.).

DJK Priegendorf - FC Viereth 3:3

Priegendorf und Viereth lieferten sich eine packende Begegnung, die mit der Punkteteilung einen gerechten Spielausgang nahm. Die Gäste sahen lange Zeit wie der Sieger aus, nachdem sie zur Halbzeit mit 2:1 und kurz nach Wiederbeginn gar mit 3:1 in Front lagen. Doch gaben sich die Hausherren keinesfalls geschlagen und bliesen vehement zur Aufholjagd, die auch zum Erfolg führte. In der Schlussphase hätte jedes Team noch die Entscheidung herbeiführen können, wobei jedoch die DJK dem Siegestreffer näher war. Tore: 0:1 Fabian Holler (12.), 1:1 Alexander Els (22.), 1:2 Daniel Kruspel (30.), 1:3 Sebastian Walz (53.), 2:3 Gerd Emrich (59.), 3:3 Gerd Emrich (Elfmeter, 68.)

SG Reckendorf/Gerach - SV Dörfleins II 2:0

Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe die Gastgeber den Dreier im Sack hatten. Sie bestimmten zwar über weite Strecken die Partie, schlugen jedoch aus ihrer Überlegenheit kein Kapital. Es dauerte bis elf Minuten vor Schluss, ehe Jan Hegenwald sein Team mit dem 1:0 erlöste und Stefan Fröhlich für den 2:0-Endstand sorgte (89.). di