Sebastian Schanz In der Realpolitik ist es wie bei der Tour de France. Das Gelbe Trikot trägt im Ziel in Paris nicht der schnellste Sprinter, sondern der ausdauerndste Fahrer mit den größten taktischen Fähigkeiten. Das Doping mal außen vor gelassen.

Beim Thema Radeln in Bamberg scheint es, als ob die Aktivisten allzu heftig antreiben und sich allzu schnell und ungeduldig in Einzelausbrüchen verlieren. Wer im Wind fährt, zehrt am meisten von seien Kräften. Die Geschwindigkeit des breiten Feldes ist für manche enttäuschend langsam - aber der Windschatten ist groß. Wer zu forsch auftritt, verspielt Sympathien und Anhänger. Das müsste ein Sportler wie Christian Hader eigentlich wissen: Das Grüne Trikot tragen nur Sprinter.