Wieder auf ein Top-Jahr konnte die Laufgemeinschaft Ludwigschorgast bei der Hauptversammlung im Gasthof Schicker zurückblicken. Sowohl im sportlichen als auch im gesellschaftlichen Leben waren zahlreiche sportliche Erfolge und Aktivitäten zu verzeichnen.
Vorsitzender Michael Kraus berichtete von einem Mitgliederhöchststand seit der Gründung im Jahre 1987. "Zweifellos ist der enorme Mitgliederzuwachs in jüngster Zeit mit dem Projekt LAUF10! in Verbindung zu bringen", so der Vorsitzende. "Allein in den letzten zwei Jahren sind dadurch 36 Neumitglieder hinzugekommen. Das ergibt aktuell einen Mitgliederstand von exakt 160 Personen", so Kraus.
Er betonte aber auch, dass in der LG dennoch großer Wert auf ein familiäres Vereinsleben gelegt wird. Willkommen sind in der LG alle Ausdauersportler, egal ob ambitionierter Läufer oder Hobbyläufer. "Jeder kann bei uns frei entscheiden, ob und wo er an Wettkämpfen teilnimmt oder sich einfach nur zum lockeren Ausdauerlauf oder Nordic Walking im Verein trifft."
Der Vorsitzende appellierte an die Mitglieder, auch in Zukunft mit dazu beizutragen, den Verein weiterzuentwickeln und Projekte zu unterstützen. "Wer beim Laufen stehen bleibt, wird schnell überholt", sagte Kraus.
Dass auch das gesellschaftliche Leben einen wichtigen Platz im Vereinsleben einnimmt, wurde im Bericht von Schriftführerin Heike Zirbs deutlich. Sie zeigte Fotos und machte deutlich, dass zum Beispiel bei der 26. Fackelwanderung, bei der Feier zum 30-jährigen Bestehen oder beim Ausflug in den Harz eine große Beteiligung zu verzeichnen war. Auch mit der Teilnehmerzahl des 31. Frankenwaldlaufes sei man zufrieden gewesen.
Laut Kassierin Karin Krumsdorf ist die Finanzlage der LG stabil. Die Revisoren Ursula Buß und Jutta Wehner bescheinigten ihr eine einwandfreie Buchführung.
Auch im sportlichen Bereich gab es zahlreiche Erfolge. Sportliche Leiterin Corinna Müller erwähnte vor allem Julia Bauer und Michael Kraus sowie die erfolgreiche Teilnahme von Susanne Schubert am Stelvio-Marathon in Südtirol, einem der schwierigsten Bergmarathons Europas.
Für herausragende Leistungen wurden mehrere Sportler mit Gutscheinen ausgezeichnet: Julia Bauer, die fünfmal Altersklassensiegerin wurde und einen guten 2. Platz über die Halbmarathondistanz in ihrer Altersklasse belegte; Michael Kraus, der Gesamtzweiter beim 190-Kilometer-Etappenlauf in Myanmar wurde und weitere Medaillenränge bei verschiedenen Laufwettbewerben belegte; Silvia Kraus, die souverän den Nordic-Walking-Wettbewerb über 135 Kilometer in Myanmar mit einigen tausend Höhenmetern bewältigte. Stolz ist man bei der LG auch auf die Entwicklung der Laufneulinge Sabine Preuß-Filetti und Klaus Schmid, die vom LAUF10!-Projekt zur Halbmarathondistanz durchgestartet sind. mk