Die Wartungsarbeiten an den Verbrennungslinien des Müllheizkraftwerkes und die damit verbundene reduzierte Verbrennungskapazität führen aktuell zu einer außerordentlichen Beanspruchung des Müllbunkers. Im Anlieferbereich ist daher in den nächsten zwei bis drei Wochen mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Der Zweckverband bittet darum, soweit möglich private und gewerbliche Anlieferungen
zu verschieben, bis sich die Situation entspannt hat. red