Am heutigen Samstag, 22. Juni, wird die Oper "La Serva Padrona" von Giovanni Battista Pergolese (1710 - 1736) auf der Romantikbühne in Bad Berneck zur Aufführung gebracht. Die kurze, zweiaktige Buffo-Oper hat eine starke kriegerische Note, was auf den bald nach dem Opernspektakel beginnenden Polnischen Thronfolger-Krieg zu verweisen scheint, wogegen das Intermezzo selbst mit seinem "Dottore" Pandolfo und der Magd Serpina unverkennbare Züge der Commedia dell'arte trägt.

Neben diesen beiden Figuren hat die wichtige, aber stumme dritte Rolle der Diener Vespone, der aufgrund komischer Szenen, in denen er den Mund halten soll, nicht zum Singen kommt.

Pandolfo hatte sich die junge Serpina ins Haus geholt, weil er nicht mehr einsam sein und sie einmal ehelichen wollte. Ihre aufmüpfige Art lässt ihn aber zögern. Serpina greift schließlich zu einer List und packt Pandolfo an seiner männlichen Eitelkeit. So werden sie doch ein Paar.

Preisträgerin als Hauptsängerin

Scarlett Adler (Preisträgerin Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2018) und Christian Bubenheim haben die Gesangspartien übernommen. Den Diener Vespone spielt Hannah Irmler. Irene Hegen (Klavier) und Barbara Baier haben die Regie übernommen.

Kartenvorbestellung bei der Tourist-Information Bad Berneck per E-Mail: touristinfo@badberneck.de und fraenk.buehne@gmail.com. red