Bad Staffelstein — Zum sechsten Mal gastiert der Fränkische Theatersommer mit einem bunt gefächerten Sommerprogramm auf der einzigartigen Bühne des Brückentheaters Bad Staffelstein. 2010 wurde die Sommerbühne auf einer überdachten Holzbrücke im Kurpark eröffnet und hat als wohl einziges Theater auf einer Brücke inzwischen Kultstatus erreicht. 65 Zuschauer finden Platz in dem kleinen, aber feinen Freilichttheater.
Das sommerleichte, aber niveauvolle Programm der Landesbühne Oberfranken ist neben der außergewöhnlichen "Location" ein weiterer Grund für die Beliebtheit des Brückentheaters. Die Gäste dürfen sich auch in diesem Jahr auf einen bunten Mix aus Komödien, Kabarett, Konzerten, Kammerspiel, Chanson und Kleinkunst unter dem Sommerhimmel freuen.
Zum Auftakt am 30. April zeigt die Landesbühne passend zur "Walpurgisnacht" die Gruselkomödie "Einst um eine Mittnacht" nach Edgar Allan Poe. Ein echtes Kontrastprogramm bieten am 7. Mai die "Liebes- und Schelmengeschichten aus 1001 Nacht", gespielt von Theaterpuppen für Erwachsene. Eine musikalische Liebesgeschichte in 14 Songs erzählt das Kammermusical "Die letzten fünf Jahre" am 14. Mai. Hingegen heißt es am 21. Mai "Du sollst nicht lieben". "Mondscheintarif" heißt die "Solokomödie für eine Frau" am 4. Juni, und zum zweiten Mal nach 2014 ist schließlich am 18. Juni die musikalische Autobiographie von Billie Holiday zu erleben. Karten gibt es unter Telefon 09573/33120, mehr Infos unter bad-staffelstein.de. red