Am Sonntag, 22. Juli, öffnet die Ausstellung "Grünfläche" im Kunstraum S17 in der Salinenstraße ab 14 Uhr ihre Türen. Zu sehen sind Werke der beiden Kissinger Künstler Wolfgang Feichtinger und Alexander Ruppert.
Den Anstoß zu dem Kunstprojekt lieferte die Fußballweltmeisterschaft. Bei der Sonderausstellung handelt es sich um ein kurzfristig realisiertes Projekt. "Wir hatten einen Vorlauf von acht Wochen, gerade die letzten vier waren sehr stressig, weil die Bilder noch gerahmt werden mussten", teilt Alexander Ruppert mit. Man wolle beide Bestandteile des Wortes "Grünfläche" abdecken. "Wolfgang Feichtinger setzt Biologie in Flächen um, während ich in meinen Werken die Nutzung der Grünflächen thematisiere."
Mit dem Konzept wolle man nicht nur Kunstbegeisterte, sondern auch Menschen anlocken, die bisher noch keinen Zugang zur bildenden Kunst hatten. Gezeigt werden 13 Acrylgemälde sowie 45 Fotografien und Collagen.
Die Ausstellung hat am 22. Juli, 28. und 29. Juli von 14 bis 17 Uhr geöffnet. josch