Vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage lautete die Bilanz der Nachwuchshandballteams aus dem Kreis Lichtenfels am vergangenen Spieltag.


Ü-Bezirksliga Nord, ml. A-Jugend

HG Hut/Ahorn -
TS Lichtenfels 19:33
Mit der aggressiven Abwehrformation und den Kontern der TSL-A-Jugend waren die HGler überfordert. Deren Ballverluste nutzten Ferdinand Brunner und Lukas Tremel zur 9:0-Führung (11.). TS-Coach Cudd probierte verschiedene Abwehrvarianten aus. Hut/Ahorn gestaltete so das Spiel ausgeglichen. Doch mit einem passablen 16:8 für den Gast wurden die Seiten gewechselt. Auch in Abschnitt 2 hatten die TSler das Heft in der Hand. Tore von Tremel und Philipp Mahler sorgten für einen immer größeren Vorsprung. Nach 50 Minuten ließen bei den nur sechs HG-Feldspielern die Kräfte nach. Mika Lange sorgte für die höchste Führung (31:14), ehe Unkonzentriertheiten den Vorsprung schmelzen ließen.
TSL: Ottolinger - Brunner (5), Freiburg (2), Lange (1), Lauer (2), Ph. Mahler (5), Jon. Rießner (2), Jor. Rießner (3), L. Tremel (13/2)


Ü-Bezirksliga Nord 2, ml. B-Jgd.

TS Lichtenfels -
JSG Rödental/W. 21:22
Die TSL wollte sich für die Niederlage aus der Vorrunde revanchieren und ging dynamisch in die Zweikämpfe. Vor allem der Rückraum über Philipp Lauer und Lukas Will glänzte mit sicheren Abschlüssen. Doch zu viele klare Torchancen wurden liegen gelassen, sodass Rödental zur Pause ausglich (10:10). Nach dem Seitenwechsel hielt die John-Mannschaft mit konsequenter Verteidigung um Johannes Neder und Luis Henzler den Rödentaler Angriff in Schach (13:13, 33.). Allerdings rannte man dann bis zum Ende der JSG hinterher. Moritz Tremel über außen oder auch Jonathan Rießner am Kreis glichen immer wieder aus (20:20, 46.). Am Ende spielten die Lichtenfelser nicht clever genug, um sich den verdienten Punkt zu holen.
TSL: Schulze - Chr. Böhm (1), Neder (1), Voelckel, M. Tremel (4), T. Freiburg, L. Henzler, Will (5), Jon. Rießner (4), Lauer (6)


Ü-Bezirksliga Nord, ml. C-Jugend

TS Lichtenfels -
HSG Fichtelgebirge 25:25
Erstmals verlor die TSL einen Punkt in dieser Saison. Ohne drei Stammspieler hatten es die Lichtenfelser schwer gegen den Tabellenzweiten aus dem Fichtelgebirge. Der Gast diktierte das Spiel von Beginn an und erspielte sich eine 13:9-Führung. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kämpfte sich Lichtenfels auf 15:17 heran. Auch in der zweiten Hälfte hinderte die TSL-Abwehr den Gegner nur bedingt am Tore werfen, weshalb der Zwei-Tore-Rückstand bis zum 22:24 bestehen blieb. Nach einer Auszeit kamen die TSler zu Ballgewinnen, die sie zu einer 25:24-Führung nutzten. Die Chance zu erhöhen, vergaben sie aber, so dass die HSG eine Sekunde vor Schluss noch ausglich.
TSL: Laatz - N. Birkner (1), Henzler (3), M. Tremel (8), Voelckel, T. Freiburg (6), M. Böhm (5), Schnapp (1), Christeiner (1)


Ü-Bezirksoberliga, wl. B-Jugend

TV Münchberg -
HG Kunstadt 18:23
Um eine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel ging es zwischen den Kunstadterinnen und dem noch verlustpunktfreien TV Münchberg. Mit dem 23:18-Sieg revanchierte sich die HGK für die knappe Hinspielniederlage. Das Erfolgsrezept der Truppe von Trainergespann Julian Will und Michael Bernert war dabei einmal mehr die Defensivarbeit, die früh mit dem 9:1 bzw. 14:7 zur Pause für klare Verhältnisse sorgte. In Durchgang 2 ließ die HGK nichts mehr anbrennen. Selbst eine Manndeckung gegen Kunstadts Jule Domes und später gegen Lea Motschenbacher brachte die Mannschaft um Isabella Redinger nicht mehr vom Erfolgsweg ab. Immer wieder fanden die flinken Gäste Lücken in der TVM-Abwehr und nutzten diese am Ende zu einem verdienten 23:18-Auswärtssieg. mts
HGK: Doerfer, Schreck - Gutsch, Glass (1), Biewald, Will (2), Domes (6/1), Motschenbacher (3), Tempel (3), Ramming, Redinger (5/1), Neundörfer, Maier (1), Berghold (2)


Ü-Bezirksliga Nord, wl. B-Jugend

TV Oberwallenstadt -
HSG Fichtelgebirge 10:6
Die TVO-B-Jugend schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Gegen die HSG Fichtelgebirge revanchierten sich die Dütsch-Mädchen für die Hinspielniederlage. Der TVO kämpfte sehr gut in der Abwehr und überzeugte auch im Angriff im Kollektiv. In der torarmen ersten Halbzeit leisteten beide Defensivreihen Bestarbeit. Was beim TVO durchging, hielt Torhüterin Laura Hofmann bravourös. Mit dem Wiederbeginn erhöhte Oberwallenstadt seine Angriffsbemühungen. Immer wieder nutzte Laura Zech ihre Chancen, die Führung auszubauen. Die TVO-Verteidigung hatte weiterhin die kompakte HSG-Kreisläuferin unter Kontrolle. Beim Abpfiff erhielt der TVO den Lohn seiner Leistung und bejubelte den 10:6-Heimerfolg.
TVO: L. Hofmann - Berwind, Förster (1), Scheller (1/1), Zech (6/1), Müller, Hucke, Lorenz, Pfaff (1)


Bezirksliga West, wl. D-Jugend

TV Oberwallenstadt -
TV Ebersdorf 14:8
Die sehr gut eingestellten D-Juniorinnen des TVO landeten einen verdienten 14:8-Heimsieg gegen Ebersdorf. Durch Gegenstöße fielen auf beiden Seiten schöne Tore. Dass der TVO zur Pause nicht höher als 6:4 in Front war, lag an der lückenhaften Abwehr. Die Gastgeberinnen steigerten sich in Hälfte 2 und verteidigten nun besser. Gefährliche Würfe des Gastes entschärfte Amelie Kraus im TVO-Tor. Immer wieder hatte Oberwallenstadt Ballgewinne, durch die Konter eingeleitet wurden. Die gute Chancenverwertung führte bis zum Abpfiff noch zum auf 14:8-Sieg.
TVO: Kraus - Meinzer (1), Gierlich (2), Vogel, Popp, Wagner (7/1), E. Hofmann, Gick, Jaeckel, Scheer (2/1), Kolenda, Voelckel (2), Meißner