Viele Gratulanten aus dem Familien-, Freundes-, Nachbarn- und Bekanntenkreis fanden sich bei Kunigunda Emilius ein, um ihr das Allerbeste zum runden Wiegenfest zu wünschen. Namens des Marktes Küps machte 2. Bürgermeisterin Helga Mück ihre Aufwartung. Pfarrer Pater Maximilian Kray übermittelte Gottes Segen und Inge Büttner vom Seniorenkreis St. Elisabeth beglückwünschte die Jubilarin ebenfalls. "Eine Delegation vom VdK-Ortsverein Küps mit Dagmar Heinlein und Monika Engelhard überbrachte dem jahrzehntelangen Mitglied die besten Grüße. Kunigunda Emilius wurde in Tüschnitz geboren. Sie erlernte den Beruf der Schneiderin. Aus ihrer Familiengründung gingen zwei Töchter, fünf Enkel, fünf Urenkel und ein Ururenkel hervor.
Heute genießt die Seniorin ihren wohlverdienten Ruhestand im Kreise der Familie ihrer Tochter Elisabeth. Liebevoll gepflegt wird sie von Enkelsohn Thomas mit Unterstützung von Tochter Theresia. Leidenschaftlich gern liest sie Zeitung, um sich auf dem Laufenden zu halten. hän