Sie sind auch in diesem Jahr nicht zu stoppen, die Kuhnleins aus Steinwiesen. Bereits kurz nach dem Sieg und einem harten Rennen in Schnaittach gingen Uwe und Kerstin Kuhnlein mit Tochter Yvonne Liebrenz beim Zwölf-Stunden-Rennen in Külsheim im Dreier-Mixed an den Start. Es war schon ungewöhnlich, denn normalerweise fahren beim Dreierteam zwei Männer und eine Frau.

Die drei für den RVC Trieb startenden Mountainbiker mussten sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Bereits nach der Startrunde durch Uwe Kuhnlein lag das Team auf dem zweiten Platz, Kerstin übernahm und Yvonne fuhr als Dritte. So wurde konsequent jede Runde durchgewechselt.

Hitze setzt den Teams zu

Vollgas geben war angesagt, um den knappen Vorsprung zu halten. Kerstin hatte zweimal mit einem Platten zu kämpfen, erst hinten und dann auch noch vorne. Dazu setzte die Hitze im Fahrerlager gewaltig zu. Auf der Strecke war die Schwüle manchmal unerträglich. Aber diese Voraussetzungen hatten alle Fahrer.

Letztlich fuhr Yvonne als Schlussfahrerin nach zwölf Stunden mit zehn Minuten Vorsprung über die Ziellinie, wo sie Uwe und Kerstin begeistert erwarteten. Nicht nur die Freude über den Sieg war riesig, sondern auch die Freude und Dankbarkeit, es bei diesen Voraussetzungen geschafft zu haben.

Kerstin Kuhnlein war stolz auf die Leistungen ihres Teams und betonte, dass die Konkurrenz ganz schön geschockt gewesen sei. "Aber es war toll, wie viel ehrliche Anerkennung wir bekommen haben. Und so nebenbei, Külsheim ist und bleibt unser Lieblingsrennen", sagte sie.

Das nächste Rennen wird die Europameisterschaft in Dießen sein, wo man allerdings aufgrund der doch sehr kräfteraubenden Rennen in Schnaittach und Külsheim im Vierer-Mixed antritt. Dann ist auch Yvonnes Mann Sascha mit von der Partie. Und auch diese Konstellation ist mehr als ungewöhnlich. Vielleicht gelingt auch hier eine Überraschung. sd Die Platzierungen: 1. Kerstin und Uwe Kuhnlein, Yvonne Liebrenz (bike-store.de Racing Team, RVC Trieb); 2. Alex und Andrea Hauser, Markus Vollmer (MTB Team Oppenau), 3. Kai Hundertmark, Detlef Hölig, Juli Cardoso Schmidt (Bikeshop Heitersheim).