Der Bund Fränkischer Künstler lädt zum 8. Künstlersymposion auf die Plassenburg ein.
17 Kunstschaffende unterschiedlichster Stilrichtungen arbeiten ab heute zehn Tage miteinander und präsentieren die entstandenen Werke abschließend in einer Ausstellung.
Der Aufstieg zur Plassenburg lohnt sich immer, denn jeden Tag besteht von 15 bis 18 Uhr die Möglichkeit zur Begegnung und zum Austausch mit den Künstlern. Genau diese Atmosphäre macht das Künstlersymposion zu etwas Besonderem.
Die Vernissage findet am Samstag, 30. September, um 11.15 Uhr in der Großen Hofstube auf der Plassenburg statt. Die Ausstellung kann anschließend bis zum 29. Oktober besichtigt werden.
Die Begrüßung bei der Vernissage übernimmt Horst-Hermann Hofmann, Vorsitzender des Bundes Fränkischer Künstler, die Eröffnungsrede hält Oberbürgermeister Henry Schramm. Angelika Kandler Seegy macht sich außerdem Gedanken zum Symposion. Interessierte sind herzlich willkommen. red