Die Kabarettistin Claudia Bill samt Familie nimmt Stellung zum Leserbrief "Unmögliches Verhalten" in unserer gestrigen Ausgabe.
Bill schreibt: "Mit Bedauern mussten wir durch einen Leserbrief in der gestrigen Ausgabe erfahren, dass ein Ehepaar in unserer Aufführung ,Bill & Family' keine Sitzplätze nach ihrem Wunsch gefunden hat.
Ich hatte für circa 60 (nicht 120) Personen in Absprache mit dem Team der Fortuna Kulturfabrik Plätze in verschiedenen Reihen reserviert und war darauf bedacht, dass in den einzelnen Reihen auch genügend
Sitze für andere Besucher frei blieben.
Wir haben uns sehr gefreut, ein so aufgeschlossenes, humorvolles Publikum in Höchstadt angetroffen zu haben, die in dem schönen Fortuna-Saal alle bequem saßen, gut hören und sehen konnten.
Trotzdem werden wir uns die Kritik zu Herzen nehmen und uns beim nächsten Mal nicht so ,unmöglich' verhalten, für Vorbestellungen von auswärtigen Besuchergruppen mit teilweise langer Anfahrt (zum Beispiel aus Düsseldorf und München) Reservierungen durchzuführen.
Wir kommen gerne wieder in die Fortuna Kulturfabrik, besonders, wenn Zuspruch und Applaus so groß sind wie am Samstagabend." red