Workshops, Kooperationen mit Schulen, Ausstellungen, ein Film-Festival, Lesungen, Führungen und Vorträge: Noch bis Februar lädt die Universität Bamberg im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hands on - Bambergs Forschung live" dazu ein, verschiedenste kleine Disziplinen praktisch kennenzulernen. Mit 29 kleinen Fächern, darunter die Denkmalwissenschaften, Orientalistik oder Slavistik, hat die Uni Bamberg - gemessen an der Gesamtfächerzahl - eigenen Angaben zufolge bayernweit die Nase vorn. Ziel der Kleine-Fächer-Wochen ist es, den wissenschaftlichen Wert, die gesellschaftliche Relevanz und die Bildungsmöglichkeiten dieser Disziplinen vor- und herauszustellen.

"Kleine" Sprachen in kleinen Fächern hat am Freitag, 8. November, das Sprachenzentrum der Universität im Blick: Von 12 bis 14 Uhr sind Interessierte zum kostenfreien Schnuppersprachkurs für das Kroatische/Serbische/Bosnische im Raum MG1/02.08, Markusstraße 8a, eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kleine Fächer wie die Slavistik können große Sprachen vermitteln wie das Russische, lehren aber auch "kleine" Sprachen wie das Kroatische, Serbische oder Bosnische. Der Schnuppersprachkurs gibt den Teilnehmern einen Einblick in Sprache und Kultur der Balkan-Region.

Auf eine interaktive und kommunikative Weise werden in Kürze die grundlegenden Laut- und Schriftsysteme der slavischen Sprachen vermittelt, um die Kursteilnehmer für einen aktiven Sprachgebrauch vorzubereiten. red