Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Kulmbach feierte 2018 sein 125-jähriges Bestehen. Das Jubiläum bot Anlass, Rückschau zu halten und die 2003 erschienene Chronik fortzuschreiben. Der Ergänzungsband wurde den Gartenbauvereinen schon an die Hand gegeben.

Die Chronik beleuchtet die umfangreiche Bildungsarbeit des Kreisverbands von den Gartenpflegerausbildungen bis hin zu den Spezialseminaren über Pflanzenschutz, Bodenkunde oder Friedhofsgestaltung.

Aufgelistet sind die Landesgartenschauen in Oberfranken, die Lehr- und Studienfahrten und die Erfolge der Jugendarbeit. Seit einigen Jahren kürt der Kreisverband die Obstsorte des Jahres und stellt jedem Verein, der es wünscht, einen Baum kostenlos zur Verfügung.

Natürlich spielen in der Chronik auch die Anlagen eine Rolle, die auf Initiative des früheren Kreisfachberaters Paul Späth am alljährlichen Tag der offenen Gartentür gezeigt werden.

Weiter kann man nachlesen, dass die Gartenbauvereine beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" eine große Rolle spielen. Insgesamt wird deutlich, dass der Kulmbacher Kreisverband in all den Jahren die Gartenkultur wesentlich unterstützt hat, wie es auch in der Satzung verankert ist.

Wer Interesse hat, kann sich bei Friedhelm Haun im Landratsamt Kulmbach gerne ein Exemplar abholen. kpw