Ab dem Frühjahr wird auf einer Länge von 2685 Metern die Kreisstraße FO 23 zwischen Bieberbach und Hartenreuth ausgebaut. Die vorhandenen Fahrbahnschäden, Risse und Unebenheiten erfordern teilweise eine Oberbauverstärkung und teilweise einen Vollausbau, wie das Landratsamt Forchheim mitteilt.


Mehr Platz in der Kurve

Eine Aufweitung im Kurvenbereich soll zukünftig einen reibungslosen Begegnungsverkehr zwischen Bussen gewährleisten, teilt das Landratsamt weiter mit.
Der Landkreis Forchheim investiert circa 1,7 Millionen Euro in diese dringende Maßnahme zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit. Der Freistaat Bayern fördert die Maßnahme mit ungefähr 1,2 Millionen Euro.


Regierungspräsident kommt

Der oberfränkische Regierungspräsident Wilhelm Wenning (CSU) überreicht den Förderbescheid zum Ausbau der Kreisstraße persönlich an Landrat Hermann Ulm (CSU) am heutigen Mittwoch, 10. Februar, im Landratsamt Forchheim. red