So wie es vielerorts bereits üblich ist, ist auch im Landratsamt Coburg ab sofort kostenloses WLAN verfügbar.

Die entstehenden Kosten übernehmen der Landkreis Coburg als Betreiber des Standortes und der Freistaat Bayern. Der Nutzer muss keine persönlichen Daten preisgeben. Es braucht weder Nutzernamen noch Passwort, um eine Verbindung herzustellen. Es werden auch keinerlei Daten über den Nutzer weitergegeben. Die Nutzung des BayernWLAN ist zeitlich und vom Volumen her unbegrenzt. Der Hotspot heißt, wie überall, "@BayernWLAN". "Ein kleiner, aber wichtiger Service für unsere Besucher", freut sich Landrat Michael Busch. "Wir können im Gebäude zwar nicht alle Bereiche abdecken, haben aber die am meisten frequentierten Stellen und Wartebereiche bis hinaus in den Innenhof des Eingangsbereiches abgedeckt." Um potenzielle Nutzer auf den Service aufmerksam zu machen, wird mit einem mehrsprachigen Flyer und optisch, unter anderem mit einem Fußbodenaufkleber, auf den Hotspot hingewiesen. red