Den geplanten Aktionstag "Agrotourismus" am Sonntag, 8. Oktober, stellte Projektleiter Klaus Schaumberg in der Sitzung des Gemeinderates Ködnitz vor. 32 Akteure würden an diesem Tag Kostbarkeiten zwischen "Ranga" und "Weinleite" präsentieren. "Agrotourismus" beinhaltet laut Schaumberg weit mehr als Urlaub auf dem Bauernhof. Er verwies auf die Initiative von Kreis- und Gemeinderätin Anita Sack (FW), die diesen Aktionstag ins Leben rief. Agrotourismus bringe die Vielfalt der bäuerlichen und ländlichen Urlaubsangebote zusammen und biete den Gästen einen lebensechten Zugang zur lokalen Kultur und den landwirtschaftlichen Besonderheiten der Region wie Übernachtungen, regionaltypische Spezialitäten, Hofbewirtung, bäuerliches Handwerk, Begegnung mit Tieren, Erlebnisangebote mit Familienanschluss sowie viel Wissenswertes über den Lebensalltag der landwirtschaftlichen Familienbetriebe. Schaumberg: "Agrotourismus umfasst die Gesamtheit an touristisch relevanten Angeboten von landwirtschaftlichen oder landwirtschaftsnahen Betrieben und vernetzt diese mit weiteren Akteuren und Initiativen der Regionalentwicklung innerhalb eines Urlaubsgebietes."
Die Gemeinden Ködnitz und Trebgast unterstützen diesen Aktionstag mit einem Zuschuss von jeweils 500 Euro, der für die Herausgabe eines Faltplanes verwendet wird. Bürgermeister Stephan Heckel-Michel: "Auf dieser Karte werden unser Kostbarkeiten vorgestellt."