Die nächste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses findet am Dienstag, 29. Januar, um 16 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses II statt. Das Gremium beschäftigt sich dabei mit der Aufnahme der Katharinenkapelle und des Heimatmuseums Klosterlangheim in das Eler-Förderprogramm sowie mit der Aufnahme der unterirdischen Wasserführungsstollen von Klosterlangheim in die Denkmalliste. Folgende Bauanträge werden bei der Sitzung behandelt: Umbau des bestehenden Mehrfamilienhauses in der Bamberger Straße 43 in Lichtenfels; Errichtung einer Tankanlage und 104 Parkplätzen mit Solarcarports in der Rudolf-Diesel-Straße in Seubelsdorf; Bauantrag Nutzungsänderung im Verwaltungsgebäude durch Erweiterung der Büroflächen im 4. OG in der Schwabenstraße 20 in Oberwallenstadt; Neubau eines Wohnhauses mit Doppelgarage in der Stiftstraße 36 in Stetten; Errichtung einer Cointaineranlage Am Krebsbach 12 in Schney; Umbau eines Wohnhauses zur Pension in der Burgkunstadter Straße 3 in Isling; Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Carport und Garage im Höhenweg 5 in Mistelfeld; Neubau eines Mehrfamilienwohnhauses in der Bgm.-Silbermann-Straße 10 in Lichtenfels; Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage Zum Heuern 9 in Lahm; Anbringung einer Werbetafel am Anwesen Kulmbacher Straße 18 in Trieb. Außerdem liegt den Räten eine Bauvoranfrage zur Errichtung einer Halle mit Büro, Aufenthaltsraum und Lager in der Alten Reichstraße in Lichtenfels vor. red