Die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz in Ebermannstadt sucht ein Kochbuch, in dem "Küll-Rezepte" enthalten sind. Die ältere Generation kennt das noch: Früher wurde zur Frühlingszeit ein Spinat gekocht, der bis zu 20 verschiedene Kräuter enthielt und damit gesund und stärkend war - ein richtiges Frühjahrsgericht. Darunter waren Rowinzela (Rapünzchen), Schlüsselblumenblätter, Brennnessel, Kernkraut und Löwenzahn. Das Kochbuch soll für einen Bericht des Bayerischen Fernsehens an Palmsonntag verwendet werden, in dem ein Fastenessen (Eierplotz mit Küll) die Hauptrolle spielt. Natürlich wird das Kochbuch nach Gebrauch wieder zurückgegeben. Meldungen erbittet die Tourismuszentrale unter Telefon 09191/86-1054. red