Beim traditionellen Jäger-Gold-Pokal Schießen in Regen stellten in seiner 46. Auflage 248 Teilnehmer ihre Treffsicherheit unter Beweis, darunter auch Mannschaften aus Tschechien und Litauen. Mit zwei Mannschaften mit je vier Soldaten reisten auch die Reservisten aus Machtilshausen in den Bayrischen Wald. Die Vorbereitung dieses Schießwettkampfes wurde durch den Regionalstab territoriale Aufgaben OST, in Zusammenarbeit mit dem Regener Panzergrenadierbataillon 112 und der Kreisgruppe Bayerwald im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. organisiert.

Oberstleutnant der Reserve (d. R.) Johann Saller, der mit der Gesamtleitung betraut war, konnte bei der Siegerehrung von einem optimalen Schießbetrieb berichten. Es wurde mit dem Gewehr G 36 und mit der Pistole P8 geschossen. Um die Schützen in dem Zeitplan unterzubringen, wurden an der Standortschießanlage drei Pistolenbahnen und zwei Gewehrbahnen aufgebaut. Mit dem Gewehr G 36 wurden von jedem Schützen aus einer Entfernung von 100 Metern zehn Schuss abgefeuert, davon drei Probeschuss. Mit der Pistole P8 mussten fünf Schuss bestmöglich auf die 10er Ringscheibe gebracht werden. Eine weitere Wertungsstation stellte die in der Bayerwaldkaserne aktivierte computerunterstützte Schießanlage dar. Dort sollte das Team mit je vier Soldaten zehn Schuss über die Laseroptik des G36 ins Ziel bringen. Die Reservisten aus Machtilshausen zeigten dabei gute Leistungen.

Zum Schluss erreichten die Machtilshäuser Platz 4 und 5. In der Reservistenklasse belegten die Wettkämpfer aus Machtilshausen in der Kombination Gewehr/Pistole den 7. Platz. Die zweite Mannschaft belegte in der Gästeklasse den vierten Platz. Am Schluss der Siegerehrung wurden die besten Einzelschützen geehrt.

Landrätin Rita Röhrl überreichte den Siegern einen Glaspokal und die Urkunde. Mit der Pistole siegte mit einer herausragenden Leistung Hauptfeldwebel d. R. Rudi Kreß. Er erreichte von 50 möglichen Ringen 49. Hauptgefreiter d. R. Joachim Prozeller kam mit dem Gewehr G 36 auf den siebten Platz. Insgesamt waren die Reservisten aus Machtilshausen zufrieden und kündigten für das nächste Jahr ihre Teilnahme an. hjb