Nur knapp verpasste die DJK Happertshausen in der 3. Tischtennis-Bezirksliga Unterfranken Ost mit 7:9 gegen den SV Kleinmünster den ersten Punktgewinn. Der FC Knetzgau hatte gegen den TTC Kerbfeld keine Chance.


3. Bezirksliga Ost Männer

DJK Happertshausen -
SV Kleinmünster 7:9

In diesem Derby war es bis zum Ende spannend. Für Kleinmünster war es bereits der dritte Saisonsieg, den Herbert Dünninger/Jürgen Schleyer (2), Dünninger (2), Wolfgang Weber, Thorsten Niedt (2) und Schleyer (2) herbeiführten.
FC Knetzgau -
TTC Kerbfeld 1:9

Nicht in Bestbesetzung angetreten, hatte der FC Knetzgau nicht den Hauch einer Siegchance und kam nur durch Carsten Krause gegen Marco Leuner zum Ehrenzähler.


1. Kreisliga Männer

TV Obertheres -
FC Knetzgau II 9:2

Sechs Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden, am Ende zog aber der TV Obertheres mit diesem Sieg an seinem Gegner in der Tabelle vorbei. Für den Gastgeber gewannen Frank Voit/Bertram Tremel, Uwe Sinner/Detlef Bönsch, Karsten Gerike/Kai Voit, Sinner (2), Frank Voit, Gerike, Kai Voit und Bönsch, während bei Knetzgau Thomas Fichtner und Markus Öffner siegten.
TV Haßfurt - TV Hofheim 9:1
Nicht so klar, wie es das Ergebnis widerspiegelt, war diese Partie, denn die meisten Spiele waren hart umkämpft. Für Hofheim siegte aber lediglich das Doppel Christian Kneuer/Jonas Schmitt. Bei Haßfurt punkteten Martin Körner/Nobert Burkard, Felix Kramer/Thomas Pfeuffer, Körner (2), Kramer, Burkard, Heiko Pakendorf, Klaus Widera und Pfeuffer.
SV Kleinmünster II -
TSV Goßmannsdorf 0:9

Kurzen Prozess machte der Spitzenreiter beim Schlusslicht Kleinmünster und brachte damit die Meisterschaft unter Dach und Fach. Dem SV gelang kein einziger Punkt. ba