Zwei Nachwuchsschwimmer des ATS Kulmbach starteten bei der Bayerischen Jahrgangsmeisterschaft in Nürnberg. In dem Hallenbad mit zehn Bahnen schwammen 600 Aktive aus 87 Vereinen um Titel und Medaillen.
Anna Brugger hatte die Pflichtzeit bei den "Oberfränkischen" in Kulmbach geknackt. Sie konnte aber nicht an ihre Bestzeit heranschwimmen und belegte in 5:46:21 Minuten den 15. Platz im Jahrgang 2007.
Finn-Constantin Kleinheinz schwamm ebenfalls im Jahrgang 2007. Er hatte sich über die 100 und 200 Meter Freistil sicher qualifizieren können. Über die 100 Meter Freistil schwamm Kleinheinz ein beherztes Rennen und schlug in persönlicher Bestzeit von 1:11:76 Minuten auf Platz 4 an. Bronze verpasste er nur um eine Sekunde. Es siegte David Kuhn (Würzburg) vor Nicolas Weidner (SG Bamberg) und Christoph Höllriegel (Hohenbrunn-Riemerling).
Über die 200 Meter Freistil schwamm Finn-Constantin auf der Außenbahn und hatte keinen Kontakt zu den schnellsten Bahnen in der Mitte des Beckens. Der junge Kulmbacher konnte den direkt neben ihm schwimmenden Münchner Lukas Gajic auf der letzten Bahn noch überholen und schlug erneut in persönlicher Bestzeit (2:33,99) als Fünfter an. Es siegte wieder David Kuhn aus Würzburg vor Marcel Starke und Christoph Höllriegel. Finn-Constantin verbesserte hier seine Bestzeit um sieben Sekunden. khw