Mehrere evangelische Gemeinden im Dekanat Thurnau führen gemeinsam mit der Deutschen Kleiderstiftung eine Kleidersammlung für Bedürftige in Deutschland und Osteuropa durch. Benötigt werden gut erhaltene und saubere Kleidungsstücke für alle Altersgruppen und jede Jahreszeit. Darüber hinaus können auch Schuhe und Textilien wie Bettwäsche, Handtücher und Tischdecken gespendet werden. Gesammelt wird vom 2. bis 6. Juli an folgenden Sammelstellen:
Hutschdorf: Jugendhaus, Hutschdorf 26; Kasendorf: kleines Zimmer gegenüber Eingang im Gemeindehaus, Kirchstraße 14; Langenstadt: Pfarrhaus, Hausplatz, Langenstadt 10; Limmersdorf: Jugendheim, Oberes Dorf 2.
Bis zum 7. Juli stehen außerdem folgende Sammelstellen zur Verfügung: Azendorf: Pfarrhaus, Nebengebäude, Azendorf 15; Berndorf: Gemeindehaus, Berndorf 6; Buchau: Pfarrhaus-Garage, Buchau 80; Lopp: Familie Heuschmann, Blechgarage, Lopp 6; Peesten: Altes Pfarrhaus; Trumsdorf: Gemeindehaus, Trumsdorf 17; Wonsees: Neuer Bauhof, Hollfelder Straße 8.
In Thurnau können Kleiderspenden vom 2. bis 6. Juli jeweils von 10 bis 12 Uhr sowie am 3. und 5. Juli zusätzlich von 14 bis 17 Uhr im Lichtblick, Hutschdorfer Straße 2, abgegeben werden.


Motto "FairWertung"

Die Deutsche Kleiderstiftung sortiert die Spenden und gibt sie an Kleiderkammern und soziale Einrichtungen weiter. Die Sammlungen werden nach den gültigen Standards des Dachverbands "FairWertung" durchgeführt.
Weitere Fragen beantwortet die Deutsche Kleiderstiftung unter der Telefonnummer 05351/523540 oder im Internet unter der Adresse www.kleiderstiftung.de. red