Das Kita-Team "Haus für Kinder am Kastanienbaum" hatte zusammen mit dem Elternbeirat ein großartiges Martinsfest vorbereitet. Rund 100 Kinder und doppelt so viele Erwachsene kamen zum Gottesdienst und erleuchteten mit den von den Eltern gebastelten Laternen die Kirche. Die Kinder spielten die Geschichte vom heiligen Sankt Martin.

Vor der Kirche stand schon als Sankt Martin Matleen Theil mit ihrem Schimmel bereit und führte den Umzug an. Vom Marktplatz bewegte sich der große Umzug zum Buswendeplatz der Anna-B.-Eckstein-Schule. Dort hatte der Elternbeirat das Martinsfest geplant. Am Anfang stand ebenfalls die Erzählung von Martin, wie er seinen roten Mantel mit einem Bettler teilte. In der Aula der Schule wärmten sich Kinder und Erwachsene mit Kürbissuppe und warmen Getränken auf. Die Popcornmaschine war ständig belagert, es gab aber auch noch weitere kleine Speisen und kalte Getränke. Besonders schön war, dass alle Kindergartenkinder eine Laterne und einen Anhänger mit einer Gans um den Hals trugen. Letzterer konnte in ein Hefegebäck in Form einer Martinsgans eingetauscht werden. Die Kinder und Erwachsenen feierten den hervorragend organisierten St.-Martinstag. kagü