Alexander Stamm, Trainer des Blaicher SC Kulmbach, sah nach dem 1:1 in Kirchleus bei seiner Mannschaft Schwächen im Zweikampf: "Der Gegner war körperlich robust. Da fehlte es bei uns etwas." Das Ergebnis der A-Klassenpartie hält er für gerechtfertigt, "obwohl Kirchleus die besseren Chancen hatte", räumt Stamm ein. Der Kirchleuser Trainer Sebastian Lerner sieht das anders: "Obwohl wir durch einen dämlichen Handelfmeter in Rückstand geraten sind, hätten wir gewinnen müssen."
Die Fortuna Untersteinach holte im Heimspiel gegen den VfR Neuensorg einen 6:0-Kantersieg, bei dem Mehmet Genctir einen Hattrick machte.


A-Klasse 6 Bayreuth

FC Kirchleus -
BSC Kulmbach 1:1

Die ersten Minuten gehörten noch den Gästen. Büttner hatte zwei gute Chancen und auch Burlacu und Stamm erkämpften sich über die linke Seite gute Möglichkeiten. Doch beim Passspiel und beim Abschluss fehlte die Präzision. Dann ging Kirchleus verstärkt in die Offensive. Spielertrainer Lerner rutsche eine Flanke über den Kopf und Passing hatte drei gute Chancen. Bei einem der wenigen Konter holte sich der BSC dann die Führung, nach Handspiel von Partenfelder. Den Strafstoß verwandelte Gutgesell sicher ins rechte Eck. Kurz vor dem Pausenpfiff drehte sich Pöhlmann gekonnt im Strafraum und netzte flach zum Ausgleich ein. Nach dem Wechsel wirkten die Angriffe auf beiden Seiten ideenlos. Viele Fehlpässe machten die Partie zerfahren. Erst zum Schluss kam es noch zu einigen Chancen, die aber keine Seite verwertete. hw
Schiedsrichter: Schwander (Presseck). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Gutgesell (37.), 1:1 Pöhlmann (45.)

Neuenmarkt/ Wirsb. II -
SV Hutschdorf 1:1

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging der Tabellenführer SV Hutschdorf nach einem Konter in Führung. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die Heimelf mehrere Chancen zum Ausgleich. Den machte schließlich Hofmann mit einem schönen Treffer in den Winkel aus etwa 20 Meter Entfernung. In der Folge drängten die Gäste wieder nach vorne, doch die Abwehr der Gastgeber stand sicher. fw
Schiedsrichter: Opitz (Tauperlitz). - Zuschauer: 37. - Tore: 0:1 Pistor (5.), 1:1 Hofmann (48.)

ATS Wartenfels -
SV Cottenau 3:0

Zwar hatten die Gäste mehr Ballbesitz, doch die Wartenfelser waren durch Konter die gefährlichere Mannschaft. Vor der Halbzeit traf zunächst Ströhlein mit einem Freistoß nur die Latte des ATS-Tores, wenig später landete auf der anderen Seite ein Ball von Lauterbach am Gehäuse. Florian Herrmann setzte aber direkt nach und holte die Führung für die Heimelf. Kurz nach dem Seitenwechsel gab es mehrere Chancen auf beiden Seiten. Die Einwechslung von Richter in der 59. Minute war eine gute Entscheidung von ATS-Trainer Klaus Bergmann: Zunächst erhöhte Richter mit einer Flanke, die im Tor landete, auf 2:0, dann kam eine präzise Flanke von ihm auf Köhler, der zum Endstand verwandelte. mt
Schiedsricher: Puchta (Schauenstein). - Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 F. Herrmann (37.), 2:0 Richter (61.), 3:0 N. Köhler (72.)

Fort. Untersteinach -
VfR Neuensorg 6:0

Schiedsrichter: Weich (Danndorf). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 Schieber (12.), 2:0, 3:0 Genctir (25., 28.), 4:0 Kucerka (64.), 5:0 Genctir (87.), 6:0 Gräf (88.)

SV Burghaig -
BC Leuchau 1:3

Schiedsrichter: Ruß (Jura Arnstein). - Zuschauer: 77. - Tore: 0:1 Laufmann (21.), 1:1 Kazar (70.), 1:2 Schiepert (74.), 1:3 (Bartunek (90. +2)
TSV Melkendorf -
TSV Ködnitz 4:1

Schiedsrichter: Deuerling (Gundelsdorf). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 Türk (26.), 2:0 Raczka (38.), 2:1 Gack (45.), 3:1 Seifert (46.), 4:1 Raczka (60.)

Vat. Kulmbach -
SpVgg Wonsees 2:3

Schiedsrichter: Kestel (Wilhelmsthal). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 M. Heinze (2./ Eigentor), 2:0 Karaoglan (26.), 2:1 S. Heinze (34.), 2:2 Retsch (78.), 2:3 M. Heinze

SV Lanzendorf -
SG Guttenberg/ Kupf. II 0:0

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach der Pause übernahmen die Hausherren die Ballhoheit und erspielten sich mehrere Tormöglichkeiten, die jedoch der glänzend aufgelegte Ott alle parierte. Beim SV Lanzendorf überzeugte vor allem Küster, während Torhüter Ott der beste Mann der Guttenberger war. red
Schiedsrichter: Gleixner (Selb-Plöberg). - Zuschauer: 47.


A-Klasse 7 Bayreuth

VfB Kulmbach II -
SV Mistelgau II 1:1

Der VfB Kulmbach kam zunächst besser in die Partie und hatte durch Fiy die erste Möglichkeit. Sein Seitfallzieher war allerdings zu unpräzise. Wenig später gingen die Gäste in Führung: Nach einem langen Ball unterschätzte die VfB-Hintermannschaft die Gefahr und ließ Beck frei zum Abschluss kommen. Nun wurden die Mistelgauer mutiger und erspielten sich weitere Chancen. Im zweiten Abschnitt erspielte sich die Heimelf mehr Chancen, aber die Gäste blieben durch schnelles Umschaltspiel gefährlich. Doch Salihu traf nach einem Freistoß zum Ausgleich. cb
Schiedsrichter: Wedemeyer (Schneckenlohe). - Zuschauer: 20. - Tore: 0:1 Beck (15.), 1:1 Salihu (63.)