Bereits zum fünften Mal findet an der Grundschule Adelsdorf das Zirkusprojekt unter der Leitung von Marcus Kohne vom "Centrum Mikado" aus Weinheim statt. 133 Schüler aus allen zweiten und dritten Klassen trainieren in dieser Woche jeden Vormittag in der Aischgrundhalle. "Sie schnuppern nicht nur die Zirkusluft, sondern tauchen richtig tief in die Zirkuswelt ein", erzählt Gabi Mönius, Konrektorin und Hauptorganisatorin dieses Projekts, in einer Pressemitteilung der Schule.
Nach dem Ausprobieren der Requisiten wie Tellerdrehen, Jonglieren, Kugellauf, Einradfahren und vielem mehr entscheiden sich die Kinder für ein Requisit und studieren hoch motiviert ihre Nummern für den großen Auftritt am Freitagnachmittag ein. Es verlangt von den Kindern höchste Konzentration und Ausdauer. "Sie können sich neu erleben und neue Erfahrungen sammeln", weiß Gabi Mönius aus der Erfahrung der letzten Male. Täglich helfen bis zu 24 Eltern und Verwandte mit, die sich zum Teil extra Urlaub genommen haben.
Am Freitag, 22. Juni, werden bis zu 700 Zuschauer erwartet, um die kleinen Artisten zu bestaunen. Die Veranstaltung findet von 17 Uhr bis 19 Uhr in der Aischgrundhalle in Adelsdorf statt. Der Eintritt ist frei. Spenden werden aber gerne entgegen genommen. Der Elternbeirat bietet vor der Aufführung Brezen und Getränke zum Verkauf an. red