Die Kinder vom Weisendorfer "Kisi-Club" haben unlängst einen Familiengottesdienst in St. Josef gestaltet und musikalisch umrahmt. Schon die Kleinsten, jünger als drei Jahre, die bei den zweiwöchentlich stattfindenden Treffen die sogenannte "Kisi"-Schäfchenstunde besuchen, sangen mit Feuereifer im Chor mit, heißt es in einem Pressebericht der Pfarrgemeinde. Aber auch die Kindergartenkinder, die "Königskinder", hatten die bei "Kisi" üblichen Bewegungen zu den Liedern eingeübt, und von den älteren Kindern und Jugendlichen fanden sich gar etliche, die sich trauten, einzelne Teile solo vorzutragen. Damit aber auch das gemeinschaftliche Singen mit den Gottesdienstbesuchern nicht zu kurz kam, wurden die Liedtexte mittels Beamer an die Wand projiziert.

Auch andere Elemente des Gottesdienstes waren von "Kisi" inspiriert oder übernommen, so wurden zum Beispiel das Evangeliar und das Lektionar durch den Mittelgang nach vorne getragen und - einem Spalier ähnlich - mit hochgestreckten Armen und dem Lied "Gottes Wort ist heilig" gefeiert.

Im Anschluss waren alle Gottesdienstbesucher zum Kir-chencafé auf dem Pfarrhof eingeladen. Dieses wird zukünftig immer am dritten Sonntag im Monat angeboten und im Wechsel von einem der Sachausschüsse der Pfarrei vorbereitet. Der Weisendorfer "Kisi-Club" ist immer offen für neue Kinder und Jugendliche. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 8. November, von 16 bis 18 Uhr im Edith-Stein-Haus statt. Weitere Infos gibt es auf https://st-josef-weisendorf.de/gemeindeleben/kisi-club/. red