Rektor Andreas Kehl war einfach nur "platt". Beim Spendenlauf zugunsten des Vereins "Anam Care Network" - einem Schulprojekt für Kinder in Tansania - kamen über 8500 Euro zusammen. Über 250 Schülerinnen und Schüler sowie auch einige Lehrkräfte beteiligten sich an der von Lehrerin Anja Kratzer und Noah Saffer initiierten Aktion.
Für die Grundschulkinder gab es vier Stempel bei zwei gelaufenen Kilometern, für die Mittelschüler zwei. Als Sponsoren für die Stempel beteiligten sich Eltern, Großeltern, Onkels, Tanten, Paten aber auch einige Firmen. Je nachdem, welcher Betrag für einen Stempel ausgemacht war, wanderte dieser Betrag in den Spendentopf. "Ein Schüler hatte einen Sponsorenpool von 17 Geldgebern", war Rektor Kehl beinahe sprachlos. Der große Spendenscheck wurde an den Vorsitzenden des Vereins Thomas Kovacic und Projektleiterin Friederike Klein übergeben.


Völlig überwältigt

Sie erzählten den Kindern, was bereits alles in Tansania verwirklicht werden konnte. Die Grund- und Mittelschule hatte bereits vor zwei Jahren bei ihrem Spendenlauf über 5000 Euro gespendet. "Jetzt wird ein neues Schlafhaus für die Schule benötigt, auch die sanitären Anlagen werden ausgebaut", informierte Kovacic.
Der Kontakt zu "Anam Care" und dessen Projekt "Rose Education Center" kam durch den Gemeindeangestellten Daniel Jere zustande. Er besuchte bereits zwei Mal die Einrichtung und findet es überwältigend, wie die Eggolsheimer Schulkinder sich dafür einsetzen, dass Kinder in Afrika auch zur Schule gehen können.
Mathias Erlwein