"An Weihnachten verschenkt man keine Tiere!" Darauf möchte auch der Tierschutzverein Bamberg aufmerksam machen. Werden Tiere zu Weihnachten unüberlegt verschenkt, landen sie später häufig im Tierheim oder werden ausgesetzt, kritisieren die Vereinsmitglieder in einer aktuellen Pressemitteilung. "Wir Tierschützer empfehlen daher, sich immer gründlich und vor allem gemeinsam auf ein mögliches neues Familienmitglied vorzubereiten. Ein Tier ist ein Lebewesen, für das man Verantwortung übernimmt und dass man nur ganz bewusst und in Rücksprache mit allen Beteiligten bei sich aufnehmen sollte", so Peter König, Vorsitzender des Tierschutzvereines Bamberg. Radio Bamberg hat zu dem Thema ein Interview mit König durchgeführt, das auf www.radio-bamberg.de abgerufen werden kann. red