Im Rahmen des Projekts "Katzensprung - Kleine Wege. Große Erlebnisse." hat die Jury das Angebot "Wald-Wander-Erlebnis Frankenwald" als einen von 50 Leuchttürmen des Deutschland-Tourismus ausgewählt. Darauf weist der Frankenwald-Tourismus hin. Ziel des Projekts "Katzensprung" ist es, junge Menschen für Deutschland als Reiseland zu begeistern und hier auch insbesondere auf ein nachhaltiges und somit umweltschonendes Angebot zu setzen. Denn: Wer weniger in die Ferne fliegt, schont das Klima.
Das Wald-Wander-Erlebnis ist aber nicht nur ein attraktives Angebot für den Deutschland-Urlaub oder auch Naherholungsgast, sondern es sensibilisiert die Teilnehmer auch für die Themen Naturschutz und Waldwirtschaft. Und das schönste daran ist, dass jeder durch den "Wilden (Franken-)Wald" streifen oder seinen eigenen Baum pflanzen darf und somit tatkräftig mithelfen kann, den Waldumbau in der Naturparkregion voranzubringen.
Das Tagesprogramm lädt dabei zu einer fachkundig geführten Wanderung auf einem FrankenwaldSteigla ein, die an einer
Waldumbaufläche der Bayerischen Staatsforsten vorbeiführt. Dort warten schon zahlreiche kleine Frankenwald-Tannen mit dem Förster darauf, von den Gästen ihren neuen Standort auf der Fläche zu bekommen und fachmännisch gepflanzt zu werden.
Nach getaner Arbeit wartet natürlich auch noch eine fränkische Brotzeit auf alle Teilnehmer, ebenso wie eine Baumpatenurkunde mit Erinnerungsfoto. Die Wald-Wander-Erlebnisse finden 2018 noch statt am 8. August und 8. September. Eine Anmeldung per E-Mail an mail@frankenwald-tourismus.de oder unter Telefon 09261 601517 ist bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erforderlich. red