Die Polizei fahndet nach einem etwa 45-jährigen Mann, circa 180 cm groß, der am Montagmittag ein Juweliergeschäft in der Bamberger Innenstadt aufsuchte. Der Unbekannte wollte zwei Goldplatten verkaufen, die er dort offensichtlich zuvor gestohlen hatte. Der Ladeninhaber ließ die Echtheit des Edelmetalls bei einem Kollegen überprüfen. Dieser erkannte aufgrund des Schliffs und der Schnittkanten an den beiden Goldplatten, dass es sich um sein Eigentum handelte. Wie sich weiterhin herausstellte, waren die Goldplatten zwischen Freitagnachmittag und im Laufe des Montags aus seinem Geschäft gestohlen worden, ohne dass der Diebstahl bemerkt wurde. Das Edelmetall hat einen Wert von etwa 1000 Euro. Der vermeintliche Verkäufer konnte trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung in der Innenstadt von der Polizei nicht mehr aufgespürt werden.