Der junge Künstler Robin Wolf hat ein eigens für den Seminarraum des Hospizvereins gestaltetes Bild zum Thema "Leben und Sterben" feierlich seiner Bestimmung übergeben. Stellvertretend für den Hospizverein bedankte sich die 2. Vorsitzende Ulrike Jochemczyk bei dem erst 14-jährigen Künstler für die gelungene Umsetzung des Themas. Sein Bild stellt die Phasen des Lebens in seiner Vergänglichkeit dar. Robin besucht die Realschule in Forchheim und hat außerhalb der Schule einige Malkurse bei Milada Weber besucht. Die Gestaltung hat Robin weitgehend selbstständig durchgeführt. red