Doppelte Freude in der Herzogenauracher Tafel: Gaby Richter konnte gleich zwei ungewöhnliche Spenden für bedürftige Menschen entgegennehmen.
Zum einen sammelten junge, engagierte Leute Lebensmittel für die Ausgabestelle. Mitglieder der "Leos" und der Jungen Union trafen sich hierfür beim Rewe-Markt Krause in der Würzburger Straße in Herzogenaurach.
Sechs Stunden lang hielten sie die Stellung und baten die Kunden, etwas mehr für den guten Zweck einzukaufen. Der Plan ging auf: Am Ende des Tages konnten die Mitarbeiter der Tafel 20 prall gefüllte Kisten mit Nahrungsmitteln entgegennehmen. Das Ehepaar Ralf und Walter Dietz vom gleichnamigen Friseursalon stellten der Tafelausgabestelle zudem hochwertige Haarpflegeprodukte im Gesamtwert von 3000 Euro zur Verfügung.
Die Technical-Managerin von Schwarzkopf professional, Monique Müller, hatte Waren im Wert von etwa 700 Euro gespendet, das Ehepaar Dietz legte aus privater Tasche noch einmal Artikel im Wert von 2300 Euro drauf. Die Spenden werden direkt an die Tafelkunden in Herzogenaurach verteilt. red