Zum Rollstuhlausflug des Awo-Seniorenzentrums Redwitz fanden sich rund 30 Jugendliche der Mountainbike-Kids vom Turnverein ein, um mit den Bewohnern einen tollen Ausflug zu unternehmen. Mit 25 Senioren, ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern ging es los. Die Jugendlichen hatten sich kurzerhand mit den Menschen im Rollstuhl bekannt gemacht und schoben diese durch Redwitz an der alten Schule vorbei bis zur Seebühne und altem Brauhaus an der Rodach. Selbst die Jüngsten scheuten sich nicht vor dieser Aufgabe und zeigten viel Schaffenskraft und Durchhaltevermögen. Es galt, mit vereinten Kräften den steilen Berg am Ufer zu überwinden. Unten angekommen wurden alle mit kühlen Getränken belohnt.
Die Stimmung an diesem Sommertag war optimal: F. Ludwig vom Gesangverein "Liederkranz" sang mit den Senioren, die Kinder kamen mit den alten Menschen ins Gespräch und die Jungs machten sich daran, den Grill anzuschüren. Die Wohngruppe Johanna von Regens Wagner gesellte sich munter hinzu und genoss die Stimmung. Jung und Alt freuten sich über den Besuch des Eismobils La Copa. Nach diesen entspannten Stunden begleiteten die Jugendlichen die Senioren sicher zurück und verabschiedeten sich für nicht allzu lange Zeit, denn sie werden die Bewohner zum gemeinsamen Spielenachmittag bald wieder besuchen. red