Zweimal mussten sich Streifen am Wochenende mit einem angetrunkenen 15-Jährigen befassen. Am späten Freitagabend wurde durch eine Erzieherin mitgeteilt, dass der 15-Jährige nicht vereinbarungsgemäß in seine Wohngruppe zurückgekehrt sei. Er wurde kurz vor 22 Uhr von einer Zivilstreife im Stadtgebiet aufgegriffen und zurückgebracht, berichtet die Polizei. Bei der Überprüfung der Person stellten die Einsatzkräfte fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Samstagnacht wurde erneut mitgeteilt, dass der Jugendliche nicht pünktlich in die Wohngruppe zurückgekehrt sei. Die Streife traf ihn an einer Hütte oberhalb der Stadt an. Er war wieder alkoholisiert. Dieses Mal ergab der Alkotest einen Wert von 0,37 Promille. pol