Erstmalig bot der Schachklub Kulmbach Kindern und Jugendlichen an, über den Ferienpass des Kreisjugendrings das königliche Spiel zu erlernen.

Mit den 13 Teilnehmern waren die beiden Jugendtrainer sehr zufrieden, gekommen war auch ein Mädchen.

Jugendleiterin Anita Seidler und Vorsitzender Alvin Krämer brachten den interessierten Kids innerhalb von drei Tagen die Grundzüge des Spiels bei. Die Jungen und Mädchen folgten den beiden Trainern voller Begeisterung.

Ab dem zweiten Tag wurden die beiden Trainer von Tena Sabol, einer Jugendspielerin aus dem Verein, unterstützt. Auf dem Demobrett wurden Begriffe wie Matt, Patt, Rochade oder En Passant durchgesprochen. Danach folgten natürlich praktische Übungen am Brett.

Am letzten Tag mussten die Kinder eine kleine Prüfungablegen. Anschließend schrieben sie das Bauerndiplom. Alle Teilnehmer bestanden die Aufgaben mit Bravour - zwei sogar mit voller Punktzahl. Stattgefunden hat der Ferienkurs im Jugendzentrum "Alte Spinnerei", das bekanntlich Ende des Jahres schließen wird. Momentan weiß man im Schachklub noch nicht, wo Training und Spiele danach stattfinden werden. red