Die Saison im Freilandmuseum in Fladungen wurde mit einem typisch herbstlichen Thema abgeschlossen. Eine Hubertusmesse in der kleinen Kirche und viele jagdliche Informationen gab es für die Besucher. Auch wenn das Wetter alles andere als vorteilhaft war, über 640 Besucher wurden am Sonntagnachmittag gezählt. "Ich bin sehr zufrieden mit der Resonanz, die Besucher waren interessiert an unseren Vorführungen und Themen", freute sich Kreisgruppenvorsitzender Jürgen Baier. Der Aktionstag "Auf der Pirsch im Freilandmuseum Fladungen" wurde in Kooperation mit der Kreisgruppe Mellrichstadt des Bayerischen Jagdverbandes und dem Freilandmuseum organisiert. Höhepunkt und Abschluss war die Hubertusmesse in der Museumskirche "St. Bartholomäus" mit Pfarrvikar Paul Reder. Sie wurde von den Urselaner-Parforcehorn Bläsern aus Kronach und Mellrichstadt (Leitung: Franz Josef Wich & Roland Reußenzehn) sowie den Jagdhornbläsern der BJV-Kreisgruppe Mellrichstadt festlich gestaltet. Die Hubertusmesse gilt als Erntedankfest der Jäger. bem/Foto: Marion Eckert