Fotofans aus Forchheim und der Region trafen sich zum gemeinsamen Fotospaziergang, dem Wettbewerb zum Internetpotal Instagram mit dem Motto "#brauereiwalk". Mit dabei war auch ein Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks (BR).

Mit Kameras und Smartphones ausgestattet, trafen sich die Instagrammer mit dem Initiator des Fotowettbewerbs "Forchheimshots", Matthias Hösch, bei bestem Wetter am Rathausplatz, wo sich auch das BR-Team mit Reporterin Melisa Lota vorstellte. Nach der Begrüßung durch die Forchheimer Bierkönigin Miriam I. sowie dem Leiter der Tourist-Information und Jurymitglied Nico Cieslar ging es mit 15 Teilnehmern los zur ersten Station. Die Brauerei Neder gestattete den Instagrammern einen Blick hinter die Kulissen. Nico Cieslar beantwortete die Fragen der Teilnehmer. Die hatten ausreichend Zeit, den alten Kupferkessel und weitere Details mit ihren Kameras einzufangen und neue Blickwinkel zu entdecken.

Weiter ging es in die traditionelle Gaststube und schließlich in den Hinterhof, wo in der Waschhalle weitere Bildmotive warteten.

Die nächste Station war das Schaubrauen der Brauerei Hebendanz, bevor der "Tag der offenen Brauereien" offiziell von Bürgermeister Franz Streit (CSU) eröffnet wurde. Mit dem historischen Postbus fuhren die Teilnehmer weiter zur Brauerei Greif, wo Firmenchef Christian Schuster junior die Gruppe durch die Brauerei führte. In der angenehmen Kühle entstanden viele weitere Fotos, die allesamt auf Instagram gepostet wurden.

Zum Abschluss des Rundgangs durfte ein erfrischendes Bier nicht fehlen. Gemeinsam mit dem BR-Kamerateam wurde auf einen erfolgreichen Tag angestoßen.

Der Fotowettbewerb läuft noch bis zum 15. September. Die Ausstellung der Bilder in der Stadtbücherei folgt vom 9. Oktober bis 8. Januar. red