Der Landkreis Kulmbach, die Energieagentur Oberfranken und der Mönchshof laden zu den nächsten Energiegesprächen am Dienstag, 20. März, um 18.30 Uhr in das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum, Hofer Straße 20, ein. Im Fokus stehen "inselfähige" Photovoltaik-Anlagen. Gemeint sind damit Module, die mit einem Akku ausgestattet sind und auch dann noch Strom liefern können, wenn das Netz einmal ausfällt.
Zwar werden heute schon viele Photovoltaikanlagen mit einem Batteriespeicher installiert, aber sie verfügen oft nicht automatisch über die Funktionalität einer klassischen Notstromversorgung. Die Referenten werden erklären, welche Möglichkeiten Photovoltaikanlagen mit Speicher bei Stromausfall bieten können, wie ein höherer Eigenverbrauch die Stromnetze entlasten kann und worauf bei der Installation zu achten ist.
Referenten sind Detlef Weißmann, Obermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik, Thomas Balzar vom Netzcenter Kulmbach und Stefan Buchholtz von der Firma Inotec aus Kulmbach. Moderator ist Markus Ruckdeschel von der Energieagentur Oberfranken.
Anmeldungen sind bis 19. März per E-Mail (flieger.ingrid@landkreis-kulmbach.de) oder telefonisch (09221/707-148) möglich. Der Eintritt ist frei. red