Die Fachakademie für Sozialpädagogik und die Fachschule für Heilerziehungspflege laden am heutigen Mittwoch, 5. Juni, um 17 Uhr zu einem Informationsabend ein. Bei dieser Veranstaltung können sich Interessierte über die Rahmenbedingungen, Inhalte und Voraussetzungen der Ausbildungen zum Erzieher, zum Kinderpfleger, zum Heilerziehungspfleger und zum Heilerziehungspflegehelfer informieren. Letztere ist besonders interessant für Eltern nach der Familienphase, da als Zugangsvoraussetzung auch Familienzeiten berücksichtigt werden können und die Ausbildung in Teilzeit durchgeführt wird. Der Unterricht ist der Mitteilung zufolge sehr praxisorientiert und vielfältig. Fachkräfte für die qualifizierte Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen haben sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Alle vier Ausbildungen sind schulgeldfrei und über Bafög oder die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter förderfähig. Infos gibt es unter www.schulen.bfz.de und im bfz-Schulzentrum, Lichtenhaidestraße 15, Claudia Salomon, schulzentrum-ba@bfz.de, Telefon 0951/ 93224621. red