Ein überschaubares Programm hatte der Stadtrat Eltmann am Mittwochabend in seiner letzten Sitzung des Jahres zu absolvieren.

Sehr erfreut waren Bürgermeister Michael Ziegler und die Mitglieder des Gremiums, dass sich in den Feuerwehren in Eltmann und Eschenbach junge Männer fanden, die die Verantwortung für die aktive Wehr übernahmen. So konnte der Stadtrat die neuen Kommandanten bestätigen: Fabian Hümmer und Maximilian Schmitt für Eltmann und Tobias Arnold und Felix Reichelt für Eschenbach.

Keine Einwände aus dem Gremium gab es gegen die von der Verwaltung vorgeschlagene Einteilung der Wahllokale für die Kommunalwahl im März 2020. In Eschenbach und Lembach wird es kein eigenes Wahllokal mehr geben. Die Eschenbacher sind aufgerufen, ihre Stimmen in Dippach abzugeben; die Lembacher können das in Weisbrunn tun - oder eben die Briefwahl nutzen. Weil das immer mehr Wahlberechtigte tun, wird es diesmal vier Briefwahllokale geben, in denen die Briefwahl ausgezählt wird.

Bürgermeister Michael Ziegler informierte das Gremium darüber, dass in Weisbrunn in einer sehr harmonischen Sitzung beschlossen wurde, die Flurneuordnung anzugehen, so dass das Flurbereinigungsverfahren in diesem Jahr noch angeordnet werden kann. Das Gleiche werde in den nächsten Tagen in Lembach stattfinden, sagte er.

Ampel am Freibad

Zur neu installierten Ampelanlage zwischen Freibad und Schulgelände in Eltmann teilte der Bürgermeister mit, dass die Lichtzeichenanlage nun nicht mehr im Dauerbetrieb läuft. Sie funktioniere nur, wenn sie von Fußgängern aktiviert wird. sw