Ein 22-jähriger Burgkunstadter teilte der Rettungsleitstelle am Samstag kurz vor 22 Uhr mit, dass er am Radweg der Staatsstraße 2203 zwischen Pfaffendorf und Röhrig in den Graben gefallen sei.
Die hinzugerufene Polizeistreife brachte vor Ort in Erfahrung, dass keine Fremdeinwirkung vorlag. Der junge Mann hatte sich mit über zwei Promille auf den Heimweg gemacht und war dann vom Weg abgekommen.
Vom Rettungsdienst wurde der vom rechten Weg Abgekommene ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Um 23.30 Uhr landete der Mann schließlich in der Ausnüchterungszelle der Polizei, da er eine Behandlung nicht mehr wollte und sie auch nicht nötig war. Für die Übernachtung wird er eine Rechnung über 60 Euro erhalten. pol