Der Gesangverein Teuschnitz feiert am Wochenende sein 150-jähriges Bestehen. Er ist heute ein weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekanntes und anerkanntes Ensemble. An der hervorragenden Qualität und der Beliebtheit des gemischten Chores hat Dirigent Bernd Jungkunz mit immer neuen Ideen großen Anteil.
Mit Stolz blickt die Teuschnitzer Bevölkerung auf den Jubelverein. In all den Jahren hat der Kulturträger in Freud und Leid die Menschen gesanglich begleitet. Der Einstieg zu den Festlichkeiten folgt am kommenden Freitag ab 19 Uhr für die Mitglieder im TSV-Sportheim. Am Samstag, dann um 16.45 Uhr, ist Kirchenparade mit allen örtlichen Vereinen. Im Anschluss Festgottesdienst mit Totengedenken.
In der Turnhalle der Grundschule Teuschnitz findet dann ein Freundschaftssingen mit sechs weiteren Chören statt. An beiden Tagen wird die Stadtkapelle Teuschnitz die Veranstaltung musikalisch begleiten. Am Samstag freut sich das Geburtstagskind auf Gäste aus Nah und Fern. Für das leibliche Wohl gibt es Geburtstagsschmankerl. red